Bürokratie in Deutschland – einfach unfassbar

Bürokratie in Deutschland

Als Unternehmer hat man viel zu tun, und ich mache das auch gerne. Doch immer mal wieder wird man mit den unfassbaren Mühlen der Bürokratie in Deutschland konfrontiert. Mühlen, die für den Unternehmer unsinnig sind, viel Zeit kosten, manchmal sogar noch Geld…und alles nur, weil man sein Unternehmen für die Zukunft absichern will. Ich rede hier über den neuen Auswuchs im Finanzbereich namens LEI – Legal Entity Indentifier, der mich zu Aktionen zwingt, die zeitlich umfangreich sind und nerven.

Neues in der Bürokratie in Deutschland

Hier ein Dank an unsere Kunden. Sie alle machen sehr gute Arbeit, und wir profitieren davon, weil ich meine Firma durch ein stetig wachsendes Aktiendepot absichere. Darin liegen vor allem Aktien, von Ihren Unternehmen – und in Summe liegt das Depot in seinem Wachstum über dem DAX. Vielleicht sollte ich eine Fonds gründen…nun, bisher war das alles ganz einfach. Ich erteile eine Order, die Order wird ausgeführt, Aktien wandern ins Depot. Doch einfach darf es nicht mehr sein, denn ich benötige auf einmal einen Identitätsbeweis – die LEI. Darauf wurde ich per Standardmitteilung meiner Bank aufmerksam gemacht – und natürlich geht ab Januar 2018 nichts mehr ohne die LEI.

Wie kriegt man diese?

Nun gut. Kann ja nicht so schwer sein, dachte ich mir, und besuchte die entsprechende Website. Hinter der steckt indes das Bundesministerium für Justiz, und schon ist klar: Schluß mit schnell und einfach. Anstatt also einfach eine LEI zu bekommen, mußte ich mich und unser Unternehmen zunächst über viele Eingabemasken hinweg registrieren. Dann geschah einige Wochen nichts…bis ich heute meinen Zugang freigeschaltet bekam. Nun mußte ich die LEI „kaufen“, das heißt, die Bestellung in einen Warenkorb legen ( Digitalisierung ist in der Deutschen Behördenlandschaft also angekommen ), dann erklären, daß ich für diese Nummer gerne 80,00 € bezahlen werde…und den Auftrag, den ich nie vergeben wollte, freigeben.

Laßt den Unternehmer doch in Ruhe!

Denn es triftt ja nicht nur mich, sondern jeden Unternehmer, der in irgendeiner Weise Börsengeschäfte betreibt. Viele Menschen dürfen plötzlich nicht mehr einfach nur handeln, sondern müssen erst Zeit, dann 80,00 € investieren. So kommt der Staat an frisches Geld, und Sie merken, mich regt das Ganze auf. Ziemlich sogar…noch viel schlimmer, daß man nichts dagegen tun kann – außer die Unternehmensliquidität anders sicherzustellen…ohne dabei Gewinn zu machen. Das Geld unters Kopfkissen zu legen ist hier keine Lösung!

Was sagen Sie zur Bürokratie in Deutschland?

Und Sie? Haben Sie auch ähnliche Erfahrungen mit den Auswüchsen der Bürokratie gemacht? Teilen Sie diese gerne mit mir…jammern hilft zwar nicht, aber Dampf ablassen schon. Und wenn Sie ein Gegenmittel wissen, dann freue ich mich, wenn Sie dieses mit mir teilen!

Das war es für heute. Im nächsten Beitrag werde ich von unserem Ausflug nach Andechs berichten…Teambuilding nach dtd-Art. Bleiben Sie mir also treu!

Natürlich bin ich unter mann@dtdienst.de jederzeit für Diskussionen zu allen bisherigen Themen zu erreichen.

Der wie immer finale Hinweis: wenn Sie keinen Beitrag mehr verpassen wollen, abonnieren Sie doch einfach meinen Blog. Nutzen Sie dazu bitte den Button auf der rechten Seite.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.