Plasmagerät zur Oberflächenmodifikation – Technologieangebot TA 19 009

Im Auftrag des Leibniz-Instituts für Plasmaforschung (INP) sucht der Deutsche Technologiedienst nach Industriepartnern für ein

„Plasmagerät auf Jet-Basis zur Erzeugung von kaltem Atmosphärendruckplasma zur Oberflächenmodifikation.“

Gängige Plasmaverfahren in Form von Plasmajets benötigen oft umfangreiche Elektronik und behandeln nur lokal mit kreisförmigen Wirkflächen (Radius ~ 1cm). Das INP hat nun ein Verfahren entwickelt, um genau diese Nachteile zu umgehen.

Lesen Sie alles Weitere zum Projekt hier.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.