Technologieangebot: Photochemisches Ätzverfahren zur Herstellung von Metallprodukten mit funktionalen Struktruen und Geometrien

Für die Produktion von präzisen und filigranen Metallteilen mit engen Toleranzwerten wird das Ätzen im Vergleich zu Verfahren wie dem Stanzen, Lochen, Laser- oder Wasserstrahlschneiden oft bevorzugt. Die konventionelle Ätztechnologie setzt bei der Materialbearbeitung eine UV-empfindliche Folie als Beschichtung ein, die dann belichtet, ausgehärtet und abschließend geätzt wird. Der Nachteil hierbei ist die relative Dicke der Folienschicht, welche die Realisierung kleinster Features (z.B. Schlitze) nur sehr begrenzt zulässt.

Unser Kunde hat nun ein innovatives Ätzverfahren entwickelt, das sich durch sehr hohe Präzision auszeichnet. So können einzigartige Merkmale erzielt werden, die mit anderen Fertigungstechniken und auch mit der konventionellen Ätztechnologie nicht möglich sind.

Nun suchen wir für unseren Kunden nach Kooperationspartnern und Kooperationsmöglichkeiten in der Medizintechnik.

Genauere Informationen erhalten Sie hier.

IHR WEG ZU UNS ...

Die Antwort ist oft nur einen Anruf entfernt.

Oder Sie kommen auf einen Kaffee vorbei und wir lernen uns persönlich kennen!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close